Schul- und Hortordnung

Unsere Schule mit Hort ist ein Ort, an dem sich alle Kinder und Erwachsenen, die hier lernen und arbeiten, wohlfühlen sollen. Um das zu erreichen, müssen wir aufeinander Rücksicht nehmen, Verantwortung für unser Handeln und Lernen übernehmen und uns an vereinbarte Regeln halten.

1. Wir gehen achtsam mit unseren Mitmenschen um:

Wir begegnen uns freundlich und grüßen alle Erwachsene und Kinder, die wir in unserer Schule treffen. Wir gehen rücksichtsvoll miteinander um und behandeln die anderen so, wie wir selbst behandelt werden möchten. Alle Kinder sollen gern in unserer Schule sein, und niemand soll Angst vor Mitschülern haben müssen. Deswegen benutzen wir auch keine Schimpfwörter. Wir achten unsere Mitschüler, und reden nicht schlecht über sie. Niemand wird ausgegrenzt, ausgelacht oder gar geschlagen. Dieses Verhalten wird an unserer Schule nicht geduldet und wird Konsequenzen haben.

In den Treppenhäusern und Klassenräumen sind wir leise und gehen ruhig und aufmerksam, auch wenn keine Lehrer dabei sind. Wir bemühen uns, Auseinandersetzungen friedlich unter uns zu lösen. Gelingt uns das nicht, holen wir Hilfe bei einem Lehrer/einer Lehrerin oder bei den Pädagogen.

2. Wir gehen sorgfältig mit Sachen um:

Wir behandeln unsere eigenen Sachen und ebenso die Sachen der anderen mit Sorgfalt. Spielsachen und Möbel sollen noch viele Kinder nach uns benutzen. Daher gehen wir sorgsam damit um und sorgen dafür, dass sie heil und sauber bleiben. Wenn etwas kaputt geht, sagen wir Bescheid. Wenn wir mutwillig oder rücksichtslos Dinge zerstören, müssen wir diese selbst ersetzen bzw. bezahlen. Spielsachen aus den Spielkisten oder andere Spielgeräte bringen wir nach der Pause zurück.

Wir möchten, dass unser Schulgebäude und das Schulgelände gepflegt und freundlich aussehen. Deshalb werfen wir Müll in die Abfallgefäße.

3. Regeln im Unterricht:

Wir sind pünktlich und halten uns an die Unterrichtszeiten. Wir haben alle Schulsachen dabei, die wir für den Unterricht benötigen. Wir nehmen aufmerksam am Unterricht teil. Wir verlassen unseren Tisch nach dem Unterricht sauber und aufgeräumt. Wir verhalten uns so, dass niemand gestört wird. Wenn wir uns auf dem Gang aufhalten, während andere Klassen Unterricht haben, ist es selbstverständlich, dass wir uns leise verhalten, und die anderen Kinder nicht beim Lernen stören.

4. Verhalten in den Pausen / Hortzeit:

Die Hofpause verbringen alle Schüler auf dem Schulhof. In den Regenpausen, die extra angesagt werden, bleiben wir in den Klassenzimmern. Bei Pausenspielen nehmen wir Rücksicht auf unsere Mitschüler. Wir führen nur solche Spiele durch, bei denen niemand verletzt wird. Wir werfen nicht mit Gegenständen und im Winter nicht mit Schneebällen, Fußballspielen ist untersagt. Es ist nicht erlaubt von den Spielgerüsten zu springen. In den Zimmern ist es untersagt auf Möbel zu klettern und darauf/davon zu hüpfen.

Wir spielen nicht in den Toiletten und hinterlassen sie nach Benutzung sauber.

Wir achten darauf, den Schulhof und die Grünanlagen in einem sauberen Zustand zu erhalten.

Wir befolgen die Anweisungen der Aufsicht führenden Pädagogen und verlassen auf keinen Fall das Schulgelände.

In den Gängen wird nicht gerannt.

Beim Mittagessen benehmen wir uns bei Tisch ordentlich und beachten die Tischsitten. Wir schreien im Essensraum nicht herum, sprechen nicht mit vollem Mund, nehmen nur so viel Essen, wie wir wirklich essen wollen und können, kleckern beim Essen nicht herum und sitzen ordentlich am Tisch.

5. Verhalten auf dem Schulweg:

Wir verhalten uns auf dem Schulweg rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst.

6. Allgemeines:

Zu einem guten Zusammenleben an unserer Schule und Hort wollen wir alle beitragen. Deshalb sorgen wir dafür, dass diese Regeln verstanden und eingehalten werden.

Handys sind in unserer Schule nicht erwünscht. Sollte ein Kind in Ausnahmefällen aus Gründen der Sicherheit auf dem Schulweg ein Handy dabeihaben, wird dieses den ganzen Schultag über im Schließfach verwahrt und nicht benutzt.

Nintendos, Gameboys und andere elektronische Spiele werden nicht mit in die Schule gebracht. Wenn wir diese trotz Verbot mitbringen, werden sie, ebenso wie in der Schule genutzte Handys,  von den Lehrern/Erziehern in Gewahrsam genommen und im Sekretariat abgegeben. Unsere Eltern können sie dann dort zu einer vereinbarten Zeit wieder abholen.

Sammelkarten aller Art dürfen nur zum Spielzeugtag mitgebracht und dann nur im Hort benutzt werden.

Unsere Lehrer und Erzieher achten darauf, dass wir uns an alle Regeln halten. Sie üben diese mit uns ein und erinnern uns immer daran, falls wir eine vergessen haben. Wenn wir wiederholt mutwillig gegen die Schulordnung verstoßen, wird das Konsequenzen haben. Die Lehrer und Erzieher werden das mit unseren Eltern besprechen und werden gemeinsam Wege überlegen, wie wir unser falsches Verhalten verbessern können.

Frankenberg, den 02.01.2012

Download | Schul- und Hortordnung 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok